kontor.apart auf der blickfang Stuttgart - 11.-13.März 2016

blickfang - Internationale Designmesse in der Liederhalle Stuttgart

kontor.apart im TV:

nervous system bei kontor.apart
nervous system bei kontor.apart

Der menschliche Körper ist etwas atemberaubend Schönes. Zellen, Nervenbahnen und Co. üben ...

[...mehr...]

Kontakt:

kontor.apart, Inh. C. Schüller

Lind 68

47509 Rheurdt

 

Tel: 02841 391 5588

Mail: cschuller@kontorapart.de

 

 

 

 

"The Visitor" (der Besucher) ist die bei weitem populärste Skulptur des belgischen Künstlers Guido Deleu (* 1932).

Die Statue mit dem dicken Bauch eignet sich perfekt für die Innendekoration und ist auch ein tolles Geschenk. Sein sympatisches Auftreten passt sich jeder Umgebung an. Die Figuren treten gern in Gruppen auf und können ganz nach individuellem Wunsch kombiniert werden.




The Visitor MINI - Jubiläumsausgabe

The Visitor MINI

limitierte Sonderedition


ab 70,- EUR

The Visitor SMALL - 23cm

The Visitor SMALL

35 verschiedene Farben


92,- EUR

The Visitor PLUS - 38cm

The Visitor PLUS

38 cm hoch


260,- EUR

The Visitor LARGE - 75cm

The Visitor LARGE

75 cm hoch, 6 Farben


890,- EUR

The Visitor BRONZE

The Visitor BRONZE

75 cm und 150 cm hoch


auf Anfrage


Design - Guido Deleu

 

Erst nach seiner Karriere als Bauingenieur widmete sich Guido Deleu seiner Leidenschaft für die Bildhauerei. Um seinen ganz persönlichen Stil zu finden, besuchte er 3 Jahre lang die "Academie of Art" in Roeselare, Beglien und lernte außerdem in Carrara, Italien die Bearbeitung von Marmor,die Kniffe und Geheimnisse eines der traditionellsten Kunsthandwerke Italiens.

Das erste Bronze-Original seiner berühmten Statue entstand 1996 in einem Wettbewerb für ein Kulturzentrum in Flandern. Seitdem ist der Siegeszug seiner Kunstschöpfung unaufhaltsam.

Bestellen Sie hier das Farbmuster-Set - Gratis-Broschüre

Keramik-Manufaktur "Cores Da Terra"

 

 

Nur feinste Tonerde und ausgesuchte, natürliche Pigmente ergeben die Spannbreite in der Präsentation der Figuren. Sie werden jetzt bei "Cores da Terra", der weltbekannten Werkstatt von Selma Calheira hergestellt. Sie hat in dieser benachteiligten Region von Brasilien inzwischen über 100 Arbeitsplätze geschaffen. Männer, Frauen und Jugendliche aus bescheidenen Verhältnissen werden geduldig ausgebildet und zu qualifizierten Keramikern professionalisiert. In dem Namen "Cores da Terra" (Farben der Erde) spiegelt sich Selmas andauerndes Interesse an Ton und natürlichen Pigmenten.

Selma Calheira erhielt den Preis "Gente que Faz" für ihre Arbeit mit wirtschaftlich benachteiligten Personen in einer der ärmsten Gegenden von Brasilien. Ihr Traum ist wahr geworden: Mit ihrer Hilfe können Menschen in der Region von ihrem Arbeitseinkommen in Würde leben. Ihre Arbeiten wurden im Carroussel du Louvre in Paris, Expo 96 in New York, Bazar annual da ONU Genf und verschiedenen anderen Ausstellungen gezeigt.